Sonntag, 20. Mai 2012

Buchtipp

So, neuer Buchtipp oder auch Buchtipp, inklusive Filmtipp, mit weiterem Filmtipp (?) Eigentlich hatte ich diesen Post schon fertig, aber nachdem ich es mal wieder geschafft hatte mich in meiner Schusseligkeit selbst zu übertreffen und diesen ausversehen gelöscht habe musste ich erst einmal meinen stummen Wutanfall überwinden. Gefolgt von einem 3 minütigen *Dumm-aus-der-Wäsche-schauen*. Doch dann dachte ich mir ''Sch*** drauf!'' Ich schreib nochmal kurz was dazu, denn es sollen bitte alle das Buch lesen. Gut das ich mich dazu entschieden habe ihm eine weitere Chance zu geben. Mein Buchtipp (eigentlich der 2. erste Buchtipp) heute...

loading

Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks

Ich habe mir das Buch blindlings aus dem Regal meiner Schwester gegriffen, die fast alle Bände von Nicholas Sparks besitzt. Jedenfalls habe ich die Zusammenfassung auf der Rückseite nicht durchgelesen, nur die Buchempfehlung von Elke Heidenreich. Aber das konnte ich auch  nicht so richtig ernst nehmen, da ich nur die Parodie auf Elke Heidenreich von Switch Reloaded kannte...

 

Kurze Inhaltsangabe

Sie waren siebzehn, und der Sommer schien so unendlich wie ihre Liebe. Aber als Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlässt, verschwindet sie auch aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang. Dann aber will Allie, die inzwischen verlobt ist und kurz vor der Hochzeit steht, noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte. Das Wiedersehen mit Noah wird für Allie zu einer Begegnung mit sich selbst und jener unwiderstehlichen Energie, die nur wahre Liebe birgt. Und dann erfährt diese wundervol einfühlsame Geschichte eine ungeahnte Wendung..

Und wie ich das Buch so angefangen hatte kam mir diese Geschichte mehr als bekannt vor. Ich dachte für kurze Zeit wirklich ich wäre verrückt geworden und hätte Wahnvorstellungen, oder könnte plötzlich irgendwie in die Zukunft sehen. Aber NEIN! Nachdem ich das Buch fast durch hatte, hatte auch die letzte Person auf Erden *nämlich ich* kapiert das 'Wie ein einziger Tag* die deutsche Buchversion zu 'The Notebook' und dem gleichnamigen Film ist. Ein Film welchen ich vor laaanger Zeit schon einmal gesehen hatte! Zugegeben...ich war verwirrt. Aber den Film hatte ich eben auf  Englisch gesehen, das Buch aber auf Deutsch gelesen.

Aber erst einmal zum Buch, also der Geschichte im Allgemeinen. Kurz: ROMANTIK pur, ohne dabei schmalzig oder kitschig zu sein. Ich mag es ja immer nicht so gern, wenn alles irgendwie offensichtlich und vorhersehbar ist. Ich will überrascht werden. Dieser Geschichte fehlt es wirklich an nichts! Und bei knapp 200 Seiten ist man sehr schnell durch, was denke ich auch daran liegt das Nicholas Sparks nicht zu viel Zeit damit verschwendet Dinge zu detailliert und über Seiten hinweg zu beschreiben. Da ich die Angewohnheit habe mir beim Lesen immer alles genau vorstellen zu müssen und den Satz dann lieber nochmal lese um nichts zu verpassen, kann das manchmal anstrengend sein. Es ist also verständlich das Nicholas Sparks es geschafft hat eine tolle und ereignisreiche Geschichte auf 200 Seiten zu erzählen. Und man trotzdem genug Zeit hat die Charaktere kennen und lieben zu lernen. Absoluter Buchtipp an alle die süchtig nach guten Liebesgeschichten sind und beim lesen gerne mal ein paar Tränen verdrücken. Das alles ist hier garantiert. Natürlich kommt auch nicht das uns bekannte Kribbeln im Bauch zu kurz, wenn Noah und Allie sich nach so langer Zeit wiedersehen und Zeit miteinander verbringen.

Zum Film. Ein Name: Ryan Gosling! Der Typ schien mich in der Woche zu verfolgen. Denn erst hatte ich Crazy Stupid Love gesehen, wegen Emma Stone. Und darin hat Ryan Gosling ebenfalls mitgespielt. Dann, durch einen komischen Zufall habe ich Drive gesehen [der jetzt übrigens zu den Top 20 meiner absoluten Lieblingsfilme gehört! Schauspielkunst auf höchstem Niveau, dass es einem eine Freude ist zu zusehen. Unbedingt ansehen Leute!!] ohne vorher zu wissen das Ryan ebenfalls die Hauptrolle darin spielt. Und dann habe ich 'Wie ein einziger Tag gelesen' und mir dann nochmal den Trailer zu The Notebook angesehen und gemerkt 'SH**! Das ist ja schon wieder derselbe Kerl!' Dazu müsst ihr wissen das ich bis vor kurzem irgendwie immer dachte das nicht Ryan Gosling, sondern Ryan REYNOLDS in dem Film mitgespielt hat. Und dann ist mir außerdem aufgefallen das ich irgendwie *keine Ahnung warum* die ganze Zeit dachte Ryan Gosling und Ryan Reynolds seien ein und dieselbe Person! Aber versucht ihr mal da durchzublicken...

loading

Heißt, Ryan Gosling hat irgendwie gar nicht existiert. Das dache ich zumindest. Das war jedenfalls nicht der Fall. Egal. Ich hab dann nochmal schnell Twilight auf Wikipedia abgecheckt, um sicherzustellen das Ryan Gosling nicht auch noch Edward dargestellt hat und ich mir die ganze Sache mit Rob nur eingebildet habe. Hat er übrigens nicht. Ich weiß jedenfalls nicht ob es daran liegt, dass ich den Film vor dem Buch kannte, aber die Verfilmung zu 'Wie ein einziger Tag' steht dem Buch in nichts nach. Ich mochte es sogar das der Noah im Film noch eine Spur schelmischer war als der Buchcharakter. Ryan hat dem Buchcharakter also noch etwas zugefügt das ihn noch unwiderstehlicher gemacht hat als sowieso schon. Inzwischen bin ich richtiger Ryan Gosling Fan. Das ist ein ziemlicher Fortschritt, dafür das ich vor einiger Zeit noch dachte er ist eine ganz andere Person bzw. gar nicht existiert. Und das alles weil er soweit ich das beurteilen kann ein unglaublich guter Schauspieler ist. Und sein Hund frisst Äpfel. Ich weiß nicht warum und wieso, aber sein Hund frisst Äpfel. Und das ist das coolste was ich seit langem gesehen habe...


Und hier mal (für alle die den Film noch nicht kennen) der Trailer zu 'Wie ein einziger Tag'...


Ich würde aber jedem der den Film noch nicht kennt raten erst das Buch zu lesen :) Und Leute, kauft das Buch. Lest das Buch! Ich werde mich demnächst an weitere seiner Bücher wagen. Dann gibt es hier vielleicht mal eine Art Autorentipp, in dem ich mal ein paar seiner Werke (insofern sie mir auch gefallen haben) vorstelle :)

Kommentare:

  1. Ahhh du hast die Taschentücher vergessen, diese sollte man dabei haben. Ob Film oder Buch ^^

    Ich liebe BEIDES :)

    Und deine Rezi ;) zum zweiten ist doch gut gelungen ^^

    AntwortenLöschen
  2. "Zwei an einem Tag" von ihm kann ich dir auch ans HERZ legen.... und Taschentücher.. immer wieder wichtig ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei an einem Tag ist von David Nicholls, ist aber auch wirklich schön :)

      Löschen
    2. Upps ;) Ich wusste ich hab was vergessen ;)DANKE, Ja von David ^^ Und auch da Taschentücher dabei haben.

      Löschen
  3. Für den nächsten Buchtipp - was immer diese Schmonzette auch mit Twilight zu tun hat: Fasse Dich KURZ und komme zum Punkt!

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe die buchtipps! würde mich freuen, wenn ihr mehr machen würdet :) ihr seid super!!!

    AntwortenLöschen
  5. Mein aktuelles Lieblingsbuch von ihm, nur leider viel zu kurz. Der Film ist auch sehr zu empfehlen!

    AntwortenLöschen
  6. Wer sich hier beschwert, hat hier nichts zu suchen!!!
    Bin vollends zufrieden mit dem Blog & nur deshalb komme ich jeden Tag gucken ;-)
    Aber auf so dumme Sprüche komm ich gar nicht klar!!!
    Wünsche allen einen schönen Start in die Woche<3
    ...ausser dem Dumm Spruch Schreiber ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks! Habe alle gelesen, habe alle im Regal und muss fast immer heulen, auch an der Bushaltestelle ;) und "Wie ein einziger Tag" ist einer meiner lieblingsfilme , natürlich neben den Twillight Filmen!! Eine sehr gute Empfehlung..Mädels , lesen und Film gucken.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.