Donnerstag, 3. Mai 2012

Neue Rolle für Rob!

Und wenn ihr jetzt hier lest für welchen Film oder zumindest welche Art Film wird auch klar, warum Rob sein prachtvolles Haar für einen gewissen Zeitraum loswerden musste.

Rob wird in dem Film "Mission: Blacklist", einem Psycho-Thriller mitspielen. In dem Film geht es um die Geschichte von Seargant Eric Maddox, der die Suche nach Saddam Hussein im Dezember 2003 anführte. Der hat nämlich über seine Tage im Iraq ein Buch geschrieben.
Die Regie übernimmt Jean-Stéphane Sauvaire und das Drehbuch wird von Erik Jendresen geschrieben.
Die Rechte am Film werden (wie passend) beim Cannes Film Festival verkauft.

Und laut einem neuen Interview (via source) von Rob mit PremiereFr, in dem er auch über "Mission: Blacklist" spricht, erfahren wir, dass die Dreharbeiten zum Film diesen Herbst beginnen sollen. Und die Locationsuche im Iraq steht auch bald an...
Erik Jendresen, screenwriter for Band of Brothers is in charge of the adaptation, with a shooting that should be starting in the fall.

'We're going to do some scout locations in Iraq soon.'
Weitere Auszüge aus dem Interview findet ihr HIER


LOS ANGELES, CA – May 2, 2012 – Robert Pattinson has come on board to star in the upcomingfilm “Mission: Blacklist” with Jean-Stéphane Sauvaire committed to direct. The screenplay was adapted by “Band of Brothers” writer and producer Erik Jendresen from the Harper Collins novel Mission: Black List #1 written by military interrogator Eric Maddox with Davin Seay. Ross M. Dinerstein, Managing Partner of Preferred Content, is producing alongside Jendresen and Kevin Waller.

Embankment Films, the international sales and distribution company recently launched by international sales veterans Tim Haslam and Hugo Grumbar will begin selling the film at the upcoming Cannes Film Market.

”Mission: Blacklist” is a psychological thriller that details the true, inside story of the search for Saddam Hussein and the interrogator, Eric Maddox, who spearheaded his capture.

“This movie is a gripping, edge of your seat thriller,” says Dinerstein. “I have been inspired by Robert and Jean-Stéphane’s dedication to tell this story in the most authentic way possible, and I’m thrilled to add Hugo and Tim to our team.”

Weitere Infos zu "Mission: Blacklist" findet ihr HIER

Deadline via RPLife

Kommentare:

  1. Was auf jedenfall positiv ist das dieser Film wirklich ganz anders sein wird (jedenfalls hört es sich so an). Was ich allerdings nicht hoffe ist das dieser Film den amerikanischen Patriotismus zu sehr verherlicht, den denn kann ich garnicht ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss dir in beiden Punkten zustimmen.
      Sehe das ganz genauso. Das Thema an sich hört sich interessant an. Allerdings könnte es sich auch um einen Patriotismus-Schinken handeln...das wäre schade.

      Löschen
  2. In der deutschen Rechtschreibung kennen wir "das" und "dass", verherrlicht kommt von "herrlich" und "gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben. Interpunktion und Flüchtigkeitsfehler habe ich übersehen, sonst wären es acht Fehler in zwei Sätzen.
    Von Erwachsenen kann ich erwarten, dass sie wenigstens in der Rechtschreibung firm sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie gehören wohl zu den Personen die die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Ständig die Fehler der anderen sehen aber die eigenen menschlichen Fehler ignorieren. Das sind die besten.

      Löschen
  3. hey leut, aber recht hat sie oder er anon 08:35 irgendwie schon ehrlich gesagt.
    vill. mal ein gutes buch lesen statt stars ansabbern würde schon helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ 21.41 Uhr:
      Das schreibt ja gerade die Richtige! Fast in jedem Wort einen Fehler!!!

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.