Sonntag, 27. März 2011

TV TIPP!

Unser heutiger TV Tipp ist unumgänglich für alle Twilight Fans!

Denn heut läuft ab 20.15 Uhr auf ProSieben erstmals im TV "TWILIGHT - Bis(s) zum Morgengrauen"...

Aufgrund dessen hat Prosieben ordentlich die Werbetrommel gerührt und ein paar schicke TV Clips zusammengeschnitten:






via


via

Und hier werf ich schonmal eine meiner absoluten Lieblingsszenen ein :D


via

byBruni

Kommentare:

  1. Wenn der Film mit Abstand angesehen wird, dann wird einem klar, wie teils miserabel die Schauspieler agieren, teils zum Einschlafen, immer gleiche Mimik, auch wenn das Regieanweisungen sind. Es gibt nur wenige Szenen, die einen aufwecken. Aber natürlich für einen Kinderfilm genau richtig. Warum sich das Jugendliche antun (immer wieder antun!) ist ein Phaenomen. Und ich wollte auch endlich mitsprechen um meine Mädels zu verstehen. Bin nicht fündig geworden, aber sie werden älter, dann werden die Karten wieder neu gemischt - Gott sei Dank!
    Die Bücher haben auch mir sehr gut gefallen, und so warte ich, dass auch die anderen Folgen in der Flimmerkiste kommen. Dann kann ich auch mal aufstehen ...

    AntwortenLöschen
  2. Sie fanden den Film schrecklich und wollen sich trotzdem die nachfolgenden Filme antun??
    Das nenne ich Durchhaltevermögen... ;)

    AntwortenLöschen
  3. durchhaltevermögen?
    sollte leute nenn ich einfach nur bescheuert -
    so nachdem motto alle die twilight mögen sind bescheuert und wers nicht mag ist erwachsen und vernünftig !

    Wären sie so erwachsen wie sie denken hätten sie sich das nicht natun müssen und die kommenden Teile brauchen sieh sich dann auch nicht anzuschauen.
    Ich find solche Meinungen : "warum sie es sich immer und immer wieder antun" "Immer dieselbe Mimik" sowas von daneben,respektlos und kindisch. Muss Bella andauernd ne komische Fratze schneiden damit sie gut rüberkommt ? Alle Schauspieler der Twilight-Saga sind einzigartig und wurden mit bedacht gewählt ! Und wenn sie nur das äußere eines Produkts anschauen dann ist ihre Weltansicht eh schonmal null denn Twilight hat viele tiefgründe Gedanken die anscheinend zu komplex für ihr minderwertig entwickeltes Gehirn ist !

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir den Film angesehen, und werde mir auch die kommenden Folgen ansehen, wenn sie ins TV kommen, um selbst zu sehen, warum meine Mädel so dahinschmelzen. Was ist denn daran respektlos, wenn ich meine Meinung sage, ich dränge sie keinen anderen auf, ich versuche zu verstehen, warum meine Teenies so hin und weg sind.
    Respektlos, meine Dame, sind Sie - die geschrieben hat 15 Uhr 43. Ich bin ungeübt in Kommentareschreiben, aber Sie sollten sich von Ihren Eltern Benehmen beibringen lassen.
    Meine Mädels schauen sich die bisher drei Filme "immer und immer wieder" an. Wenn Ihre Eltern sich nicht dafür interssieren, was die Kinder lieben, nicht mögen, nicht darüber mal diskutieren, ist das schade.
    Nein, sooo schrecklich fand ich Twilight nicht, aber ich sehe das auch mit den Augen einer Mutter, die ansonsten völlig andere Interessen hat.
    Sehr schade, dass hier keine ehrliche Kommunikation erwünscht ist. Vor allen Dingen sollten es Diskussionen ohne Beleidigungen sein.

    AntwortenLöschen
  5. Nun melde ich mich doch noch einmal. Weil meine Töchter sehr erbost über den Kommentar der 4. Dame sind, und sowieso täglich nach "Kristen und Robert" schauen, fanden sie folgende Kritik, natürlich auch von einem Erwachsenen, nach der gestrigen Ausstrahlung von Twilight:
    http://www.moviejones.de/kritiken/kritik-twilight-biss-zum-morgengrauen_1270.html
    Mit freundl.Gruß
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. tja chrisa, so ist das hier: man darf nur seine meinung sagen, wenn sie auch der meinung bestimmter "fans" entspricht, sonst wird man gleich unsachlich, aber das liegt vielleicht am jugendlichen alter...also ärgern sie sich nicht zu sehr....

    AntwortenLöschen
  7. Zitat: "...und wer´s (Twilight) nicht mag, ist erwachsen und vernünftig..." (Anonym, 15.43 Uhr)

    Ich bin auch ein erwachsener - Gott sei Dank nicht immer vernünftiger - Fan der Twilight-Saga und allem, was damit zusammenhängt. Trotzdem denke ich, man sollte jedem seinen (Film-)Geschmack lassen und nicht ausfallend werden. Das gilt für Fans ebenso wie für Menschen, die Twilight nicht mögen.
    Auch ich bin HIER (!) schon beschimpft worden, weil ich geschrieben hatte, mir würde Song XY von Robert Pattinson gefallen.
    Und ich bin sicher, das war kein Jugendlicher...
    Man sieht also, das andere Extrem taucht hier leider auch des öfteren auf.
    Wie biggen sehr schön schrieb: nicht zu sehr darüber ärgern... ;)

    PS: @ Christa: Kontroverse Diskussionen sind (meiner Meinung nach) sehr anregend und interessant. Also: Nicht unterkriegen lassen! ;)

    AntwortenLöschen
  8. @ Christa

    Dein Link war super, die Kritik spricht mir aus der Seele. Der Film ist nicht schlecht aber auch nicht herausragend, eben gutes Mittelmaß und das bringt der Kritiker echt gut rüber!

    AntwortenLöschen
  9. "Wenn der Film mit Abstand angesehen wird, dann wird einem klar, wie teils miserabel die Schauspieler agieren, teils zum Einschlafen, immer gleiche Mimik, auch wenn das Regieanweisungen sind."

    Für Außenstehende mag das so wirken, aber ich habe die Charaktere z.B. Edward und Bella ganz genau so aufgefasst - ruhig, nicht viele äußere Emotionen - , dass sie ihre Mimik nicht so verändern,sondern eher ihre Gestik. Die Gestik spiele im Film auch eine große Rolle. Ich rede nicht von New Moon, nicht von eclipse, nicht von BD. In twilight MUSSTE dieses Vorsichtige und Verkniffene rüber kommen. Und ich denke, das wurde geschafft.

    "Warum sich das Jugendliche antun (immer wieder antun!) ist ein Phaenomen."

    Wie gesagt,ich stimme ja nicht zu... aber wir mögen diese Filme, weil sie uns all das geben, was wir im echten Leben möglicherweise nicht bekommen.

    "Die Bücher haben auch mir sehr gut gefallen"

    Na dann... WIR verbinden soo viel mit den Charakteren aus dem Buch - hier ohne Erklärung,es gibt 1000 Punkte - wir müssen die Filme einfach mögen. Wobei ich zum Beispiel New Moon MIES fand... doch nach mehr als einem Jahr und ständigem Gucken, konnte ich mich schließlich auch mit dem Film anfreunden, weil mir einige Sachen positiv aufgefallen sind.

    Weg vom Film:

    "Sehr schade, dass hier keine ehrliche Kommunikation erwünscht ist. Vor allen Dingen sollten es Diskussionen ohne Beleidigungen sein."

    Bitte nicht auf die gesamte Seite beziehen, denn das ist nicht wahr. Ich denke, man kann mit dem meisten von uns gut diskutieren...


    "biggen": "tja chrisa, so ist das hier: man darf nur seine meinung sagen, wenn sie auch der meinung bestimmter "fans" entspricht, sonst wird man gleich unsachlich, aber das liegt vielleicht am jugendlichen alter...also ärgern sie sich nicht zu sehr...."

    Nicht wahr ;D Ich habe hier früher 1000x gesagt, dass ich New Moon extrem schlecht fand ( nicht mehr ) und mich hat dafür auch keiner angekeift.


    Nochmal zu Anonym 28. MÄRZ 2011 09:40

    Ich finde, Sie sollten noch mehr Punkte rausgreifen und uns Plus und Minus aufzählen... nur die Mimik der Schauspieler zu erwähnen reicht nicht aus um zu sagen ... "Warum sich das Jugendliche antun (immer wieder antun!) ist ein Phaenomen."

    Es gibt schließlich noch sehr viel mehr Punkte...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.